Bericht der Kundgebungstour vom 06.07.2019

Veröffentlicht am: 7. Juli 2019
Dieser Beitrag wurde in unserer Kategorie "Stuttgart" veröffentlicht

Seit über zehn Jahren beteiligt sich der Türkisch Nationale Kulturverein e.V. mit einem eigenen Stand an der Langen Ost Nacht (LON), dem größten Stadtteilfest in Stuttgart-Ost. Aus diesem Grund startet die Initiative „Keine Faschisten auf den Langen Ost Nacht“ auch dieses Jahr wieder Proteste gegen die Akzeptanz von rechten Gruppierungen – in diesem Fall der Türkisch Nationale Kulturverein.

Am Samstag den 06.07.2019 veranstalteten die einzelnen Gruppen und Akteure der Initiative „Keine Faschisten auf der LON“ eine Reihe von Kundgebungen im Stadtteil. Das Ziel war darauf aufmerksam zu machen wie der Handels-und Gewerbeverein (HGV) sowie der Bezirksbeirat die Verbindung des Vereins zu der faschistischen Partei MHP verharmlost und argumentiert, dass sie keine Gefahr auf öffentlichen Festen darstelle.

Am Ostendplatz gab es dann ab 11.00 Uhr die erste Kundgebung. Mit kurzen Redebeiträgen, einem Veranstaltungsflyer und dem offenen Brief*, welcher über die Thematik des Türkisch Nationalen Kulturvereins und deren Beziehung zu den Grauen Wölfen aufklärt sowie das Interesse der LON OrganisatorInnen. Mit dem offenen Brief gibt die Initiative die Möglichkeit zur Beteiligung. An diesem Samstag konnten dutzende Unterschriften gesammelt werden und auch in Gesprächen mit vielen verschiedenen Menschen aus dem Stadtteil wurde deutlich, dass es unverständlich ist warum die Verantwortlichen der LON schweigen, obwohl die Teilnahme der türkischen Faschisten bereits seit 3 Jahren bekannt ist.

Darüber hinaus wurde auch eine Veranstaltung mit Thomas Rammerstorfer** beworben der über türkische Rechtsextreme und ihren Einfluss in Deutschland und Österreich spricht.

Auch bei der nächsten Station, im Stadtteil Gablenberg vorm Aldi, zeigten sich viele Menschen aus dem Stadtteil interessiert. Vor allem da auch ein großer Flohmarkt vor Ort war kamen die MitgliederInnen der Initiative mit vielen Leuten ins Gespräch.

In der Rede wurde neben der Thematik der rund um die LON Organisatoren sowie den Türkisch Nationalen Kulturverein auch zusätzlich auf die Kundgebung an der Langen Ost Nacht *** verwiesen, die ab 18 Uhr stadtfinden wird.

Lasst uns gemeinsam für ein Stuttgart-Ost einstehen, an dem es Faschisten unmöglich ist sich an einem Stadtteilfest zu finanzieren, ihre Ideologie zu verbreiten und sich als harmloser kultureller Akteur zu präsentieren.

Keine Faschisten in unserem Viertel!
Keine Faschisten an der Langen Ost Nacht!

*Unterstützt und unterschreibt den offenen Brief auch online auf unserer Homepage:
www.keinefaschisten.wordpress.com

**Kommt zur Infoveranstaltung mit Thomas Rammerstorfer am 09.07.2019 19:00 Uhr Gemeindewesenzentrum Ost der AWO Ostendstr. 83 70188 Stuttgart

***Kommt zur Kundgebung an der Langen Ost Nacht am 20. Juli.
Treffpunkt: 18.00 Uhr an der Wagenburgstraße Ecke Talstraße (gegenüber vom Schlampazius)

 

Weitere Links:

Neue Beiträge:

7 Euro für einen Döner?

In der Mittagspause vor dem anstrengenden Nachmittagsunterricht oder nach Feierabend einen leckeren Döner - es gibt kaum bessere, schnellere Mahlzeiten. Doch er hat einen bitteren Geschmack von Inflation, wenn man 7€ für ihn bezahlen musste, falls man ihn sich...

SDAJ Pfingstcamp 2022

Das wichtigste in kürze:günstige An und Abreise über alle SDAJ Gruppen in Baden-WürttembergWorkshops, Sport-Events, Kreativangebote, eine Party und vieles mehrZeltplatz bei Zwingenberg in Baden-WürttembergTicket gibt's bei der SDAJ Gruppe in deiner Nähe für 20€...

Freiheit für Mikhail und Aleksander Kononovich

Gestern waren wir, die SDAJ Freiburg und die KJ Basel, gemeinsam auf der Straße, um Menschen auf die unrechtliche Verhaftung der Genossen Mikhail und Aleksander Kononovich aufmerksam zu machen. Unseren Genossen wird, ohne jegliche Beweise, vorgeworfen, sie würden mit...

Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen!

Am Morgen des 22. März durchsuchten Polizisten in Stuttgart, Tübingen, sowie Villingen-Schwenningen mehre Wohnungen von AktivistInnen aus dem antifaschistischen Spektrum. Die Behörden konnten für diese Hausdurchsuchungen keine aktuellen Verschuldungen der...

SDAJ-Bundeskongress beschließt Kampagne gegen Aufrüstung

Am vergangenen Wochenende fand der 25. Bundeskongress der SDAJ in Eschborn bei Frankfurt statt. Nach einem Jahr kontroverser Diskussion konnten die zentralen Anträge zur Handlungsorientierung, Kampagnen, Zukunftspapier-Aktualisierung, Kuba-Brigade, Verbandsanalyse und...

Zum Krieg in der Ukraine

Nach acht Jahren Krieg ist der Konflikt in der Ukraine am vergangenen Mittwoch weiter eskaliert. Das russische Militär hat eine Operation in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk und in der Ukraine begonnen. Kriege passieren nicht, sie werden gemacht Wenn wir die...

Karlsruhe gegen Krieg!

Laut US-Desinformation sollte am 16.2. die russische Armee die Ukraine überfallen. Passiert ist, wie erwartet nichts. Die Schreckensparole allerdings hat in Karlsruhe einige junge Menschen angetrieben, etwas gegen den drohenden großen Krieg zu unternehmen. Unter dem...

Werner Siebler – Betroffener des Radikalenerlass

„Radikalenerlass“ mit diesem Begriff denken viele Jugendlichen heutzutage vermutlich an düstere alte Zeiten, an etwas längst vergangenes, etwas das nun 50 Jahre danach nicht mehr relevant sei. Doch was war der Radikalenerlass überhaupt? Der „Radikalenerlass“ oder auch...

Sexismus in der Schule

Wir haben mit Freya aus Kassel zu Sexismus in der Schule gesprochen und wie dagegen Widerstand geleistet werden kann. Position: Wie äußert sich Sexismus in der Schule? Freya: Wir leben in einer Gesellschaft, in der klassische Frauenberufe schlechter entlohnt werden...

Exklusiv-Interview mit dem Rapper Milo zum Release seiner neuen EP

Ein guter Freund und Mitstreiter von uns hat vor kurzem seine erste EP veröffentlicht. In "Die Rote EP" geht es um alltägliche Probleme wie die Zustände in der Pflege und die Aushöhlung des 8 stunden Tages, aber auch um Klassenkampf und Perspektiven fernab des...