Save Sheikh Jarrah – End the Occupation

Veröffentlicht am: 12. Mai 2021
Dieser Beitrag wurde in unserer Kategorie "Landesverband" veröffentlicht

Israel eskaliert die Gewalt gegen Palästina: nachdem die Häuser von palästinensischen Familien im Ostjerusalemer Stadtteil Sheikh Jarrah durch die israelischen Besatzer geräumt werden sollten, brandet Widerstand auf. Vorgeschichte: Israel hält seit 1967 entgegen aller geltenden UN-Resolutionen völkerrechtswidrig Ostjerusalem und das Westjordanland besetzt. Trotz der Errichtung zahlreicher israelischer Siedlungen liegt der Anteil der arabischen Bevölkerung in Ostjerusalem immer noch bei 60%. Basierend auf vagen Besitzansprüchen aus osmanischer Zeit und mit Verweis auf heilige Schriften, soll der dortige Besitz an zionistische Siedler übergehen. Faktisch soll das gesamte Viertel ausgetauscht werden – dies veranlasste den Sprecher für Menschenrechte der UN – Rupert Colville – dazu, von „möglichen Kriegsverbrechen“ auszugehen.

Am „Jerusalemtag“ (israelischer „Siegestag“ im Sechstagekrieg 1967) liefen ultrarechte Zionisten durch die Jerusalemer Altstadt, flankiert wurde diese offene Provokation durch das Vorgehen der Sicherheitskräfte. Diese stürmten mit roher Gewalt die Al-Aqsa-Moschee im Fastenmonat Ramadan – nach vorsichtigen Angaben sind 305 Personen verletzt worden.

Die Antwort aus Gaza folgte im Rahmen eines Raketenbeschusses durch die Hamas, dieser wurde zuvor per Ultimatum angekündigt – dabei wurden 6 Menschen verletzt, 2 verloren ihr Leben. Die israelische Reaktion, mitunter durch die innenpolitische Krise um Netanjahu ausgelöst, stellt die schlimmste Aggression seit dem Gaza-Krieg von 2014 dar – es wurden hunderte Ziele bombardiert, mindestens 35 Tote darunter 12 Kinder sind zu beklagen.

Wir solidarisieren uns mit den BewohnerInnen von Sheikh Jarrah. Wir vergessen nicht, dass Israel neben den USA vor allem durch die BRD gestützt wird, seinen Siedlungskolonialismus ungehindert voranzutreiben. Wir verurteilen insbesondere die Angriffe auf Synagogen wie in Bonn, Münster oder Düsseldorf. Die Kriegstreiber sitzen nicht in den Synagogen, sondern sind die Nachfahren der Profiteure des NS-Regimes – die deutschen Rüstungsindustriellen.

Schluss mit der Besatzung! Hoch die internationale Solidarität!

Weitere Links:

Neue Beiträge:

Rede auf der Kundgebung der VVN-BdA am 30.01.2024

Wir dokumentieren die Rede der SDAJ Karlsruhe auf der Kundgebung der VVN-BdA am 30.01.2024: Nie wieder Faschismus, Nie wieder Krieg! – Das ist die Lehre aus zwölf Jahren deutschem Faschismus. Zwölf Jahre die für Millionen Kommunisten, Sozialdemokraten, Gewerkschafter,...

Hilf unseren Genossen in Palästina! Die DFLP braucht für ihren humanitären Einsatz Hilfe

Die humanitäre Lage in Gaza ist weiterhin katastrophal: Millionen wurden vertrieben und sind Opfer von Bombardierungen und der Bodenoffensive. Krankenhäuser und andere humanitäre Einrichtungen wurden zerstört und nur wenige sind übrig geblieben. Wohltätige...

LLL Wochenende 2024

Das wichtigste in kürze:günstige gemeinsame An und Abreise sowie Tickets über alle SDAJ Gruppen in Baden-WürttembergTempodromMöckernstrasse 1010963 BerlinErlebe eine Demo, Konferenz und zahlreiche Workshops zu aktuellen Themen. Tauche ein, lerne, diskutiere und sei...

Gewerkschaftsseminar und Demonstration in Mannheim

Am 11. November versammelten sich zahlreiche Mitglieder aus ganz Baden-Württemberg in Mannheim, um gemeinsam beim Gewerkschaftsseminar der SDAJ über die historische und aktuelle Bedeutung von Gewerkschaften zu diskutieren. Die Veranstaltung ermöglichte es uns, unser...

Kicken gegen Rassismus in Stuttgart

Am vergangenen Wochenende nahmen wir, die SDAJ Baden-Württemberg, am Fußballturnier "Kicken gegen Rassismus" in Stuttgart teil. Die Veranstaltung, die darauf abzielte, ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen, wurde vom "Antifaschistischen...

Zukunftspapier Seminar in Karlsruhe

Am vergangenen Sonntag fand ein landesweites Jugendseminar in der wunderschönen Stadt Karlsruhe statt. Gemeinsam mit unserem Landesverband Baden-Württemberg hatten wir die Gelegenheit, uns mit dem Zukunftspapier auseinanderzusetzen und dabei über die Grundlagen...

Festival der Jugend 2023

Das wichtigste in kürze:günstige gemeinsame An und Abreise sowie Tickets über alle SDAJ Gruppen in Baden-WürttembergJugendpark in Köln direkt am RheinEin Wochenende voller politischer Workshops, Konzerte, Kulturangebote und Sport – organisiert von jungen Leuten aus...

LLL Wochenende 2023

103 Jahre nach der Ermordung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs führt Deutschland wieder und immer noch Krieg um die eigene Stellung im internationalen Konkurrenzkampf mit den anderen kapitalistischen Staaten um Absatzmärkte, Ressourcen und Handelswege zu...

Demo in Stuttgart: Keinen Euro für Krieg und Zerstörung

Am 1.Oktober ist die SDAJ Baden-Württemberg gemeinsam unter dem Motto “Keinen Euro für Krieg und Zerstörung” in Stuttgart auf die Straße gegangen. Ein breites Bündnis aus der Friedensbewegung organisierte die Demonstration, die in der Lautenschlagerstraße begann und...

Keinen Euro für Krieg und Zerstörung!

Beteiligt euch am bundesweiten dezentralen Aktionstag der Friedensbewegung! Keinen Euro für Krieg und Zerstörung!Statt dessen Milliarden für eine soziale, gerechte und ökologische Friedenspolitik!Stoppt den Krieg! Verhandeln statt Schießen! Für das Erreichen dieser...