USA verlassen die eingerichtete Sicherheitszone zu Syrien – Türkei will einmarschieren

Veröffentlicht am: 9. Oktober 2019
Dieser Beitrag wurde in unserer Kategorie "Landesverband" veröffentlicht

Die USA treten einen weiteren Schritt an, sich aus dem Nahen Osten zurück zu ziehen, um sich vermehrt auf den Ausbau ihrer Stellung gegenüber Chinas zu konzentrieren. Gleichzeitig machen sie klar, dass es nun Europa und den umliegenden Nationen überlassen ist, dortige Interessenskonflikte auszufechten. Auch dies ist eine stringente Fortführung der Politik aus den Ankündigungen in den Diskussionen um das 2 % Ziel: Europa müsse mehr Verantwortung in der Welt übernehmen.

In den letzten Jahren wurde dafür gesorgt, dass der IS, wie auch kurdische Milizen geschwächt sind. Die Destabilisierung des Gebiets ist abgeschlossen. Der Türkei wird somit ein einfaches Spiel, gegen die für Befreiung kämpfende Volksgruppe, hinterlassen. Sie plant 2 Millionen Geflüchtete in dem Gebiet anzusiedeln. Eine Expansion mit menschlichen Schildern, die die kurdischen Gebiete trennen würde. Erpressung im ekelhaften Stil, gegenüber den lokalen Milizen, die sich regen. Ironischerweise wird die Operation als „Quelle des Friedens“ bezeichnet.

Die Türkei, aber auch die EU, sprechen von legitimen Sicherheitsinteressen. Letztere trotz ihrer Einschätzung, dass das Vorhaben der Türkei „das Leiden der Zivilbevölkerung verschlimmern und zu massiven Vertreibungen führen [würde]“. Dies ist eine gute Grundlage für eine Debatte, über den Einmarsch europäischer Truppen. Begründet würde sie mit den altbekannten Lügen über Sicherung von Frieden und Menschenrechten, welche die realen Macht- und Wirtschaftsinteressen verschleiern sollen.

Der Einmarsch der Türkei in diese Gebiete darf nicht zugelassen werden, genauso wie weitere Eingriffe deutscher und europäischer Militärs für Machtsicherung und -expansion!
Keine Angriffe auf Kurdische Gebiete!
Hoch die internationale Solidarität!

Weitere Links:

Neue Beiträge:

Das war unser Pfingstcamp 2022!

Arbeiterliederabend, Workshops, Vernetzung, Spiele, Diskussionsrunden und vieles mehr konnten wir am vergangenen Wochenende (03. bis 06. Juni) beim Pfingstcamp Süd in Zwingenberg (Baden-Württemberg) genießen. Alle zwei Jahre nutzt die ArbeiterInnenjugend das...

SDAJ Ludwigsburg gegründet!

Nach mehreren Jahren gibt es jetzt wieder eine SDAJ-Gruppe in Ludwigsburg! Wir haben uns auf dem Pfingstcamp-Süd der SDAJ am 4. Juni 2022 in Zwingenberg zusammengefunden und neu gegründet. Wir sind junge Arbeitende, SchülerInnen, Azubis und StudentInnen welche sich in...

Für den Frieden – Gegen G7!

günstige An und Abreise über alle SDAJ Gruppen in Baden-WürttembergWir fahren gemeinsam zur Demo und zurück dabei hast du die Möglichkeit die SDAJ kennenzulernen - In vielen Gruppen organisieren wir auch im Vorfeld Demo-Workshops!Demo am 26.06, in...

7 Euro für einen Döner?

In der Mittagspause vor dem anstrengenden Nachmittagsunterricht oder nach Feierabend einen leckeren Döner - es gibt kaum bessere, schnellere Mahlzeiten. Doch er hat einen bitteren Geschmack von Inflation, wenn man 7€ für ihn bezahlen musste, falls man ihn sich...

SDAJ Pfingstcamp 2022

Das wichtigste in kürze:günstige An und Abreise über alle SDAJ Gruppen in Baden-WürttembergWorkshops, Sport-Events, Kreativangebote, eine Party und vieles mehrZeltplatz bei Zwingenberg in Baden-WürttembergTicket gibt's bei der SDAJ Gruppe in deiner Nähe für 20€...

Freiheit für Mikhail und Aleksander Kononovich

Gestern waren wir, die SDAJ Freiburg und die KJ Basel, gemeinsam auf der Straße, um Menschen auf die unrechtliche Verhaftung der Genossen Mikhail und Aleksander Kononovich aufmerksam zu machen. Unseren Genossen wird, ohne jegliche Beweise, vorgeworfen, sie würden mit...

Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen!

Am Morgen des 22. März durchsuchten Polizisten in Stuttgart, Tübingen, sowie Villingen-Schwenningen mehre Wohnungen von AktivistInnen aus dem antifaschistischen Spektrum. Die Behörden konnten für diese Hausdurchsuchungen keine aktuellen Verschuldungen der...

SDAJ-Bundeskongress beschließt Kampagne gegen Aufrüstung

Am vergangenen Wochenende fand der 25. Bundeskongress der SDAJ in Eschborn bei Frankfurt statt. Nach einem Jahr kontroverser Diskussion konnten die zentralen Anträge zur Handlungsorientierung, Kampagnen, Zukunftspapier-Aktualisierung, Kuba-Brigade, Verbandsanalyse und...

Zum Krieg in der Ukraine

Nach acht Jahren Krieg ist der Konflikt in der Ukraine am vergangenen Mittwoch weiter eskaliert. Das russische Militär hat eine Operation in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk und in der Ukraine begonnen. Kriege passieren nicht, sie werden gemacht Wenn wir die...

Karlsruhe gegen Krieg!

Laut US-Desinformation sollte am 16.2. die russische Armee die Ukraine überfallen. Passiert ist, wie erwartet nichts. Die Schreckensparole allerdings hat in Karlsruhe einige junge Menschen angetrieben, etwas gegen den drohenden großen Krieg zu unternehmen. Unter dem...