Ein Erfolg der Mut macht!

Veröffentlicht am: 27. November 2019
Dieser Beitrag wurde in unserer Kategorie "Landesverband" veröffentlicht

Am Sonntag wurde in der österreichischen Steiermark ein neuer Landtag gewählt. Die etablierten Parteien SPÖ und FPÖ haben massiv Unterstützung verloren. Doch die steirischen Kommunistinnen und Kommunisten sind mit 5,99 % auch im nächsten Landtag vertreten. In Graz, der steirischen Landeshauptstadt und zweitgrößten Stadt Österreichs, hat die Kommunistische Partei der Steiermark mit 12,8 % der abgegebenen Stimmen sogar die Deutschnationalen von der FPÖ abgehängt. Dass die Grazer KommunistInnen ihr Landtagswahlergebnis in der Großstadt um 5% auf 13,2% verbessern konnten, ist nicht das Ergebnis aufwändiger Wahlkämpfe, sondern von alltäglicher und hartnäckiger politischer Arbeit für die Interessen der lohnabhängigen Bevölkerung und der Jugend. Durch ihren langjährigen, konsequenten und glaubwürdigen Einsatz für demokratische, soziale und ökologische Belange konnten die steirischen KommunistInnen zehntausende Menschen von ihren Forderungen und Zielen überzeugen. Besonders der Kampf gegen die steigenden Mieten wurde von der kommunistischen Bewegung in Graz auf die Straße getragen. Dabei konnte die KPÖ dank hartnäckiger, jahrelang aufgebauter Kämpfe spürbare Erfolge für die MieterInnen erzwingen.

Das macht Mut, denn: Wir leben heute in Zeiten steigender Mieten und des Angriffs von oben auf unsere Löhne und Sozialsysteme, auf unsere Grundrechte und auf antikapitalistische und antifaschistische Strukturen. Die Herrschenden erzählen uns, dass es keine Alternative zur Kürzungspolitik bei unserer Bildung und Gesundheitsversorgung sowie der geplanten Erhöhung des Kriegsetats auf ein Fünftel des Bundeshaushalts gäbe. Wir sollen ihre Kriege unterstützen, unseren Gürtel enger schnallen und für gesellschaftliche Missstände Geflüchtete verantwortlich machen. Dabei sehen wir jeden Tag, wie die Banken und Konzerne Milliardengewinne machen und sich an der Spaltung der Gesellschaft bereichern.

Dieser Profitmacherei setzen wir Solidarität und Widerstand entgegen, im Kampf um eine befreite und gerechte Welt. Um diese Kämpfe durchzuhalten, brauchen wir Mut. Die gestern bestätigte gestiegene Unterstützung für die KPÖ Steiermark ist so ein Erfolg, der Mut macht.

Um den regierenden Parteien CDU/CSU und SPD (Schwesterparteien von ÖVP und SPÖ) und den Einpeitschern von der AfD (Schwesterparteien der FPÖ) auch so einen Denkzettel zu verpassen und um langfristig diese Kämpfe zu gewinnen, müssen wir aber stärker werden. Also: Organisier Dich in der SDAJ, lass uns gemeinsam für eine sozialistische Gesellschaft kämpfen!

In Freundschaft mit der Kommunistischen Jugend Österreichs (KJÖ) senden wir Glückwünsche und Solidarität für die weiteren Kämpfe an unsere Genossinnen und Genossen in der Steiermark!

Weitere Links:

Neue Beiträge:

7 Euro für einen Döner?

In der Mittagspause vor dem anstrengenden Nachmittagsunterricht oder nach Feierabend einen leckeren Döner - es gibt kaum bessere, schnellere Mahlzeiten. Doch er hat einen bitteren Geschmack von Inflation, wenn man 7€ für ihn bezahlen musste, falls man ihn sich...

SDAJ Pfingstcamp 2022

Das wichtigste in kürze:günstige An und Abreise über alle SDAJ Gruppen in Baden-WürttembergWorkshops, Sport-Events, Kreativangebote, eine Party und vieles mehrZeltplatz bei Zwingenberg in Baden-WürttembergTicket gibt's bei der SDAJ Gruppe in deiner Nähe für 20€...

Freiheit für Mikhail und Aleksander Kononovich

Gestern waren wir, die SDAJ Freiburg und die KJ Basel, gemeinsam auf der Straße, um Menschen auf die unrechtliche Verhaftung der Genossen Mikhail und Aleksander Kononovich aufmerksam zu machen. Unseren Genossen wird, ohne jegliche Beweise, vorgeworfen, sie würden mit...

Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen!

Am Morgen des 22. März durchsuchten Polizisten in Stuttgart, Tübingen, sowie Villingen-Schwenningen mehre Wohnungen von AktivistInnen aus dem antifaschistischen Spektrum. Die Behörden konnten für diese Hausdurchsuchungen keine aktuellen Verschuldungen der...

SDAJ-Bundeskongress beschließt Kampagne gegen Aufrüstung

Am vergangenen Wochenende fand der 25. Bundeskongress der SDAJ in Eschborn bei Frankfurt statt. Nach einem Jahr kontroverser Diskussion konnten die zentralen Anträge zur Handlungsorientierung, Kampagnen, Zukunftspapier-Aktualisierung, Kuba-Brigade, Verbandsanalyse und...

Zum Krieg in der Ukraine

Nach acht Jahren Krieg ist der Konflikt in der Ukraine am vergangenen Mittwoch weiter eskaliert. Das russische Militär hat eine Operation in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk und in der Ukraine begonnen. Kriege passieren nicht, sie werden gemacht Wenn wir die...

Karlsruhe gegen Krieg!

Laut US-Desinformation sollte am 16.2. die russische Armee die Ukraine überfallen. Passiert ist, wie erwartet nichts. Die Schreckensparole allerdings hat in Karlsruhe einige junge Menschen angetrieben, etwas gegen den drohenden großen Krieg zu unternehmen. Unter dem...

Werner Siebler – Betroffener des Radikalenerlass

„Radikalenerlass“ mit diesem Begriff denken viele Jugendlichen heutzutage vermutlich an düstere alte Zeiten, an etwas längst vergangenes, etwas das nun 50 Jahre danach nicht mehr relevant sei. Doch was war der Radikalenerlass überhaupt? Der „Radikalenerlass“ oder auch...

Sexismus in der Schule

Wir haben mit Freya aus Kassel zu Sexismus in der Schule gesprochen und wie dagegen Widerstand geleistet werden kann. Position: Wie äußert sich Sexismus in der Schule? Freya: Wir leben in einer Gesellschaft, in der klassische Frauenberufe schlechter entlohnt werden...

Exklusiv-Interview mit dem Rapper Milo zum Release seiner neuen EP

Ein guter Freund und Mitstreiter von uns hat vor kurzem seine erste EP veröffentlicht. In "Die Rote EP" geht es um alltägliche Probleme wie die Zustände in der Pflege und die Aushöhlung des 8 stunden Tages, aber auch um Klassenkampf und Perspektiven fernab des...